Medizinische Kompetenz und Leistungskraft

Im Gesundheitszentrum Sophienklinik arbeiten Belegärztinnen und Belegärzte aus neun verschiedenen Fachrichtungen. Gemeinsam mit ihnen behandeln und versorgen unsere Teams aus Pflege und Verwaltung unsere Patienten sicher, freundlich und kompetent. Durch konsiliarische Leistungen aus den Bereichen Neurologie, Psychologie, Pathologie, Mikrobiologie, Radiologie, Labormedizin, physikalische Medizin und Krankenhaushygiene ist in der Sophienklinik das gesamte Spektrum der Grundversorgung gewährleistet.

Allgemeinchirurgie

Die Bandbreite des Bereichs Chirurgie ist groß – von Gefäßchirurgie, minimalinvasiver Chirurgie, Proktologie, Handchirurgie, plastischer und ästhetischer Chirurgie, Schilddrüsenchirurgie bis zur Hernien- und Viszeralchirurgie und vielen mehr.

Anästhesie

Dieser Bereich wird durch eine Vielzahl erfahrener Belegärztinnen und -ärzten abgedeckt, die sowohl moderne Allgemeinanästhesieverfahren als auch ultraschallgesteuerte Regionalverfahren anwenden. In Kooperation mit der OP-Ambulanz, in der der größte Teil der ambulanten Operationen durchgeführt wird, werden jährlich etwa 12.000 Narkoseleistungen ausgeführt. Dabei ist die Sophienklinik mit einem Anteil an Regionalanästhesien von über 60 Prozent ein bedeutendes Zentrum für Regionalanästhesie in Hannover.

Augenheilkunde

Die Augenheilkunde ist der jüngste Bereich im Fächerkanon der Sophienklinik. Sie ist eine wichtige Ergänzung des Spektrums der Klinik und bildet mit den Fächern HNO und MKG ein „Kopf-Zentrum“.

Gynäkologie

Eine Vielzahl von minimalinvasiv-chirurgischen Eingriffen werden in diesem Fachbereich in der Sophienklinik durchgeführt.

Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

Die Belegärztinnen und -ärzte dieses Fachbereichs decken umfassend das große Spektrum der HNO ab: Funktionelle und kosmetische Operationen werden genauso durchgeführt wie Nasenscheidewand-OPs und Tonsillektomien, die Behandlung eines Tinnitus oder Operationen an Nasennebenhöhlen.

Innere Medizin

Behandlungen in den Bereichen Allergologie, Angiologie, Arbeitsmedizin, Diabetologie, Gastroenterologie, Pneumologie und Umweltmedizin sowie Herz-Kreislauf-Krankheiten und Stoffwechselerkrankungen werden in unserer Klinik durchgeführt. Seit dem Umzug in das neue Gebäude verfügt die Sophienklinik über ein hochmodernes Endoskopiezentrum und bietet damit die Möglichkeit, Untersuchungen sowohl im Dämmerschlaf oder Narkose durchzuführen. Zudem sind Provokationstestungen im Rahmen einer aufwändigen allergologischen Diagnostik während eines stationären Aufenthalts möglich.

Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie

Die Belegärztinnen und -ärzte des Fachbereichs MKG führen plastische Operationen durch, arbeiten in der Implantologie und decken zudem die gesamte kieferorthopädische Chirurgie ab.

Orthopädie und Unfallchirurgie

Die orthopädische Fachabteilung der Sophienklinik ist die zweitgrößte in Hannover. Das Leistungsspektrum umfasst unter anderem die Arthroskopie, Chirotherapie, Endoprothetik, Fuß- und Handchirurgie, minimalinvasive Chirurgie, Sportmedizin sowie die Behandlung von Nervendekompressionen, rheumatologischen Erkrankungen und Wirbelsäulenerkrankungen sowie die Anwendung neurochirurgischer Verfahren. Zudem ist die orthopädische Fachabteilung der Sophienklinik seit Dezember 2015 als Endoprothetik-Zentrum zertifiziert.

Plastische und Ästhetische Chirurgie

Dieser Bereich ist klinikintern dem Spektrum der Chirurgie angegliedert.

Urologie

Die belegärztlich in der Sophienklinik tätigen Urologen führen endoskopische Eingriffe oder Inkontinenz-Operationen durch, arbeiten im Bereich der Andrologie und führen Stoßwellentherapien bei Nierensteinen durch.

Gesicherte Grundversorgung

Durch konsiliarische Leistungen aus den Bereichen Neurologie, Psychologie, Pathologie, Mikrobiologie, Radiologie, Labormedizin, physikalische Medizin und Krankenhaushygiene ist in der Sophienklinik das gesamte Spektrum der Grundversorgung gewährleistet. Die physiotherapeutische Behandlung von Patientinnen und Patienten findet an allen Tagen durch das kompetente Team der Abteilung für Physiotherapie statt.