Der Patient als Partner des Arztes

Sie helfen mit bei Ihrer Behandlung

Zur Wiederherstellung Ihrer Gesundheit können Sie beitragen, indem Sie Anordnungen der Ärzte und des Pflegepersonals beachten. Damit Sie das können, ist es für Sie wesentlich zu wissen, warum diese oder jene Anordnung gegeben wird und warum Sie bestimmte Dinge tun. Hier ist es natürlich eine wichtige Voraussetzung, dass Sie wissen, an welcher Krankheit Sie erkrankt sind oder welche Untersuchungen vorgenommen werden, um zu einer genauen Diagnose zu kommen. Sie müssen aber selbstverständlich auch wissen, welche Maßnahmen ergriffen werden, um Ihre Krankheit wirkungsvoll zu behandeln. Hierauf haben Sie sogar einen Rechtsanspruch. Doch ganz abgesehen von dieser rechtlichen Vorgabe zeigt uns auch unsere jahrelange Erfahrung, dass nur ein Patient, der sich seiner Erkrankung bewusst ist auch ein Verständnis für die Therapie entwickelt. Der Fachmann spricht an dieser Stelle über die so genannten Compliance. Wir sprechen hier lieber mit ihnen als nur darüber. Wenn Sie also etwas nicht verstehen, fragen Sie ruhig nach. Ihre Fragen und die Antworten sind wichtig für Sie und uns!

 

Operations-(Ein)Verständnis

Jeder größere ärztliche Eingriff kann in der Regel nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Patienten durchgeführt werden. Der Arzt ist also verpflichetet, vor solchen Maßnahmen, die Zustimmung des Patienten einzuholen. Damit Sie diese geben können, sollten Sie wissen, warum ein bestimmter Eingriff durchgeführt werden soll und mit welchen Folgen oder Nebenwirkungen Sie gegebenenfalls rechnen müssen. Darüber klärt Sie Ihr Arzt auf. Sollten Sie etwas nicht verstanden haben, fragen Sie ruhig noch einmal nach und bitten den Arzt um eine ausführliche Erklärung.

 

Visite - Besuch der besonderen Art

Bei der Visite besucht Sie Ihr Arzt. Zusammen mit dem Patienten werden medizinische Maßnahmen besprochen und der Fortschritt der Genesung betrachtet. Die Visite ist allerdings auch dazu da, dass Sie Ihre Fragen stellen können. Machen Sie also von dieser Gelegenheit Gebrauch. Bei besonders privaten Fragen können Sie Ihren Arzt selbstverständlich auch um ein persönliches Gespräch unter vier Augen bitten.

 
Sie sind hier: Home / Informationen / Für Patienten / Der Patient als Partner